01 02 03

1.0 Baustellenvorbereitung

1.1 Allgemeines

Die Bauleistungsbeschreibung gibt dem Bauherren eine Übersicht welche Leistungen und Materialien durch unsere Firma, als späteren Vertragspartner, angeboten werden.

Eine angepasste LB für jeden Bauherren, wird Vertragsbestandteil.

1.2 Einmessen des Baukörpers (Schnurgerüst )

Dies erfolgt auf der Grundlage der genehmigten Bauantragsunterlagen durch ein ortsansässiges Vermessungsbüro. Nicht Vertragsbestandteil!

In das Baufeld wird ein Holzgerüst gesetzt auf welches die Nägel geschlagen werden.

1.3 Baustelleneinrichtung

Während der gesamten Bauzeit der Bodenplatte wird die Baustelle von uns eingerichtet sowie abgesichert und die benötigte Ausrüstung gestellt.

Betrifft nicht Baustrom und Bauwasser.

1.4 Erdarbeiten

Herstellen eines Gründungsplanums durch Abtragen des Mutterbodens.

Der Aushub wird seitlich gelagert. Die angenommene Bodenklasse beträgt 3 – 4.

Notwendiger Abtransport und anfallende Deponiekosten sind nicht im Preis enthalten.

Auffüllung wenn nötig

Sollte zur Herstellung des Planums laut Baugenehmigung nach dem Abschieben des Mutterbodens verdichtungsfähiges Material eingebaut werden, sind diese nicht im Angebot enthalten. Zusätzliche Mengen werden nach Lieferschein abgerechnet.

Preis pro Tonne eingebautes Material Frostschutz 0-32mm ca. 19,65 Euro.

2.0 Garagenbodenplatte

2.1 Sauberkeitsschicht

Lieferung, Einbau und Verdichten einer 15 cm kapillarbrechenden Schicht, sowie Verlegen einer PE-Folie 0,2 mm stark auf dem verdichteten Kies.

2.2 Bewehrung

Überlappte einlagige Bewehrung in Q 257 A-Stahlmatten.

2.3 Streifenfundamente / Bodenplatte

Die Streifenfundamente werden umlaufend 0,20 m tief und 0,30 m breit gegründet.

Die Tragfähigkeit wird durch den Bodenplattenaufbau erreicht.

Die vorausgesetzte Bodenpressung liegt bei 250 kN/m². Bei Abweichungen müssen Vorort Absprachen geführt werden. Die Bodenplatte wird in B 25 Ortbeton mit einer Gesamtstärke laut Zeichnung von ca. 12 cm ausgegossen.

pdfDownload als PDF160.31 KB